Weiter zum Inhalt

Praxisrelevante Themenfelder der BauNVO in der städtebaulichen Planung Buch

Herausgeber: Spannowksy, Willy; Hofmeister, Andreas

152 Seiten
ISBN: 978-3-86965-333-4
Sprache: Deutsch
Art: Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2018

42,00 *)

*) inklusive MwSt. für Deutschland, zzgl. Versandkosten, Lieferzeiten

In den Warenkorb

Aufgrund des Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im
Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in
der Stadt vom 4.5.2017 (BGBl. I 1057), das am 13.5.2017 in Kraft getreten
ist, sind neben dem Baugesetzbuch auch die Baunutzungsverordnung
(BauNVO) und die Planzeichenverordnung geändert worden.
Mit der Einführung des neuen Baugebietstyps „Urbanes Gebiet“
wurden die planerischen Gestaltungsmöglichkeiten bezüglich der
Art der baulichen Nutzung erweitert. Damit verbunden waren Folgeänderungen
bezüglich des Maßes der baulichen Nutzung und der
anzuwendenden Planzeichen.
Die Änderungen der BauNVO waren Anlass für die vom Lehrstuhl
für Öffentliches Recht an der Technischen Universität Kaiserslautern
am 13.3.2018 veranstaltete Fachtagung zum Thema Praxisrelevante
Themenfelder der BauNVO in der städtebaulichen Planung, auf der
für die städtebauliche Planungspraxis bedeutsame Themenfelder
und die hierfür durch die BauNVO zur Verfügung gestellten planerischen
Gestaltungsmöglichkeiten näher beleuchtet wurden. Nachgegangen
wurde ferner der in der Planungswissenschaft kontrovers
diskutierten Frage, ob und gegebenenfalls inwieweit die mit der
BauNVO gebotenen planerischen Gestaltungs- und Feinsteuerungsmöglichkeiten
geeignet sind, die im Zusammenhang mit den Festsetzungen
von Art und Maß der baulichen Nutzungen stehenden
Planungs- und Rechtsprobleme zu lösen.
Im vorliegenden Band sind die von den Referenten zu schriftlichen
Fassungen ausgearbeiteten Vorträge abgedruckt.

Thema:

Planungsrecht, Raumordnungsrecht, Städtebaurecht